Tag 102

 

Florian in seinem Reich

Viel in Florians Leben dreht sich um seine Musik, wie jeder leicht sehen kann, der mal sein Zimmer betritt. Und Musik wird meist im Dunkeln gemacht. Warum eigentlich? Na egal. Es war halt schon mal wieder Abend geworden als ich die Kamera in die Hand nahm. Aber wir wollten eh mal ausprobieren, wie sich Rüdigers neue Suppe mit einem Ilford Delta 3200 schlägt. Und ich finde es gibt beachtenswert feines Korn. Auch wenn es den Einwurf gab, das es ja auf Kosten der Schärfe geht.
Ja, mag sein. Kommt aber immer drauf an, was ich erreichen will. Und manchmal ist eben Schärfe nicht alles. Selbstverständlich wird man das nicht immer so entwickeln. Aber darum geht es ja hier bei diesem Projekt sich einen „Werkzeugkasten“ zusammen zu stellen und je nach Aufgabe dann das richtige Werkzeug hervorzuzaubern. Ein sanft beleuchtetes Zimmer mit elegant gekleideter Dame, die sich für eine Party schick macht könnte ich mir mit dieser Anmutung super vorstellen. Und eine leichte Unschärfe schmeichelt dann. Nur so Gedanken.

Hinter dem Link gibt’s auch eine genauere Beschreibung der Vorgehensweise, im Prinzip wird einfach zweimal der Zweibad- Prozess nach Thronton durchgezogen. 

 

Mehr Bilder nach dem Klick!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.