Tag 285

 

Gretel und Martina

Besuch in meiner alten Heimat Erzgebirge bei meiner Mutter und meiner Schwester. Pflichttermin vor Weihnachten. Diesmal ist es das Wochenende um den ersten Advent geworden. Nicht umsonst heißt das Erzgebirge auch „Weihnachtsland“. Wer nicht wirklich alle Fenster mit Schwibbögen oder anderem Leuchtzeugs bestückt läuft hier Gefahr echten Ärger zu kriegen. Und bunte oder blickende Lichter sind absolut tabu. Das ist auch gut so. Mir tut es jedes mal körperlich weh, wenn jemand im Schwabenland seinen Weihnachtsbaum mit einer bunten, blinkenden Lichterkette bestückt. Da fällt es mir schwer meine pazifistische Einstellung zu bewahren. 
Aber ich schweife ab. Schaut Euch lieber die Bilder an.

Mehr Bilder nach dem Klick!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.