Tag 26

Immer noch Dresden und heute mal keine Portraits. Nachdem wir nach unserem Workshop gemütlich etwas gegessen hatten zog es uns noch mal in die Altstadt von Dresden. Viel ist über die Busse vor der Frauenkirche geschrieben und gesagt worden. Sicher kann man über die Schönheit des Monumentes streiten. Muss man es vor die Frauenkirche stellen? Ja, man muss. Um klarzumachen, wie gut wir es haben. Welches Glück wir haben zu jeder Zeit, auch mitten in der Nacht, ohne Angst, durch die Stadt zu laufen, die Freiheit zu haben zu tun und lassen was wir wollen. Das ist etwas was wir uns immer wieder klar machen sollten. Und dafür stehen die Busse genau an der richtigen Stelle.

Das Ganze zu fotografieren war nicht so einfach. Es war seeehhhhhrrrr dunkel. ISO 25.000 dunkel. Nicole hatte zum Glück ein Rezept in petto den Delta 3200 in diese Regionen zu pushen. Und das Korn ist gar nicht sooo schlimm. Nachdem mir irgendwie keine spannenden Blickwinkel bei den Bussen mehr einfielen hab ich dann im Hotelzimmer den Film noch vollgemacht. Keine hohe Kunst, aber Bild ist Bild.

Hier geht’s weiter.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.